Freie Wege

Die Vorbereitungen entlang der Grenzegangsroute des ersten Tages sind im vollen Gange dank des Ausschusses „Grenze & Grenzsteine“! Der Weg führt an dem Grenzegangsfreitag von Todenhausen, über Amönau hinauf in den Wollenberg und nach dem Frühstücksplatz an den Schwedenschanzen über Feldwege bei Sterzhausen und Goßfelden bis zur Verbindungsstraße zwischen Niederwetter und Wetter.

An den vergangenen Wochenenden befreiten die Ausschussmitglieder trotz Wind und Wetter die Wege von Bäumen, Ästen und Sträuchern. Mit Motorkettensägen, Hecken- und Astscheren, Traktor, Markierungsstäben, … machte sich die Arbeitsgruppe auf den Weg in den Wald, um begehbare Wege herzustellen. Sie schnitten die Grenzsteine frei und markierten sie, damit jeder Wanderer zum Grenzegang teilweise überhaupt eine Chance hat sie zu entdecken. Das Team um Heinrich Reh als Vorsitzenden richtete die gesamte Wegstrecke her, so dass z.B. auch ein Bachlauf für die Besucherinnen und Besucher trockenen Fußes überquert werden kann. Dabei blieben die wenigsten Schuhe und Hosen der 31 Helfer*innen trocken oder frei von Matsch.

Unsere Läufer Jens und Fabian überraschten die Ausschussmitglieder am ersten Wochenende des Arbeitseinsatzes sogar mit Erfrischungsgetränken und ein paar Platzeinlagen! Wir danken dem gesamten Team für Ihre Ausdauer, um uns im August ein tolles Wandererlebnis zu bieten.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner